Erst sollte er nicht älter werden als sechs. Dann war mit 19 das Ende ganz nah. Matthias Küffner (48) hat sich so daran gewöhnt, dass einmal Verschlucken den Tod bedeuten kann, dass ihm selbst Corona keine Angst mehr macht. Modernste Therapien helfen ihm gegen die spinale Muskelatrophie (SMA) – und so besondere Assistenzkräfte wie Regina Schiele (32)

Von den Corona-Maßnahmen profitieren nicht nur ältere Menschen, sondern auch junge – wie die 14jährige Ismini Xanthopoulos. Das Mädchen aus Groß-Zimmern (nahe Darmstadt) ist eine der ersten Patienten, die am Frankfurter Universitätsklinikum mit eigenen, im Biolabor aufbereiteten T-Zellen behandelt worden ist. Vor zwei Jahren ist diese neue Immuntherapie gegen die akute lymphatische Leukämie bei Kindern zugelassen worden

Abschied. Die Ein- und Ausgangshallen von Kliniken kennt Christa Gruber (62, Name geändert) zur Genüge. Seit Anfang 2004 ist die Frau aus München wegen ihrer chronisch entzündlichen Darmerkrankung regelmäßig im Krankenhaus. Doch als sie jetzt im Juli das PoliCenter am Klinikum Starnberg verlässt, erfasst sie ein fast euphorisches Gefühl. „,Wenn keine Beschwerden dazwischen kommen, sehen […]

Scheinbar grundlos hat Jutta Koessmann eine Neigung zu schmerzhaften Blasenentzündungen entwickelt. Zuletzt auf Sylt vermieste erneut eine Harnwegsinfektion die schönsten Tage des Jahres. Urologe Dr. Wolfgang Bühmann (62) bekam die Beschwerden nicht nur ohne Antibiotika in den Griff. Seine Drei-Säulen-Therapie verhindert jetzt auch, dass die 47jährige Lüneburgerin wieder rückfällig wird

Vier lange Jahre quälten Meike Lemke nach dem Essen Völlegefühl, Blähungen, Durchfälle und Bauchschmerzen. Erst traut sich die 45jährige Berlinerin mit diesen Bagatell-Symptomen nicht zum Arzt. Dann wird sie umgehend operiert. Richtig besser geht es ihr aber erst, als Doktorin Petra Sandow die richtige Diagnose stellt: „Pankreasinsuffizienz“. Experten schätzen, dass fast jeder zehnte Patient mit Verdauungsbeschwerden hierzulande darunter leidet